Montag, 6. Februar 2012

Verwandlung

Zur Zeit verwandeln sich die Fenster des Ateliers in kleine Kunstwerke.

Die letzten beiden Tage sind diese aber jeweils aufgetaut da ich im Atelier am färben war und die Heizung auf hochtouren lief.



Verwandelt haben sich auch diese wunderbar weichen Fasern.


60% Kaschmir/ 20% Seide/ 20% Angora


Die Faserlänge war nur ca. 2-4 cm.


Mein Ziel ein Garn zu spinnen, dass kompakt verzwirnt eine Lauflänge von ca. 200m/100gr. besitzt.


fertig verzwirnt, 208m/100gr.

gefärbt,


gewickelt


Nun muss das Garn aber ein paar Tage warten bis es verstrickt wird.

Morgen fahre ich in die Berge um die Waldfee abzuholen. Zwei Tage noch etwas kühlere Temperaturen und hoffentlich schönes Wetter damit wir noch Skifahren können.

Kommentare:

  1. Oh, Eisblumen - wunderschön!
    Und wunderschön ist auch das Garn geworden!
    Liebe Grüsse
    Inge

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Garn ist unwahrscheinlich schön geworden!!!

    AntwortenLöschen
  3. dein garn ist absolut hammer...und die bilder davon auch!!! viel spass beim skifahren...ich fahre glaub schlittschuh auf unserem pool solange noch wasser drin ist!!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  4. Soooo schön, und s Garn au!!!!
    Lg Gabriela

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die Fenster sind unheimlich schoen - Natur ist die ultimative Kuenstlerin, nicht wahr! Aber die Wolle zuerst, wunderschoene Farbe.

    Lg

    AntwortenLöschen